Angebote zu "Nicht" (54.370 Treffer)

Wir lieben und wissen nichts
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei Paare treffen sich zum Wohnungstausch. Und lösen damit nicht nur eine Beziehungskrise aus, sondern einen erbitterten und abgründig komischen Kampf der Kulturen. Der altmodisch-melancholische Historiker Sebastian und der Computerfreak Roman stehen einander unversöhnlich gegenüber. Währenddessen finden ihre Frauen zur eigenen Überraschung Gefallen am Mann der jeweils anderen. Das führt zu erheblichen Verwerfungen, bis am Ende sogar ein Schuss fällt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Wissen und nicht wissen: Kurzgeschichte
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Jonathan sah auf den umgestürzten Baum in seiner Einfahrt und ging einige Schritte um ihn herum. Er war gerade einmal knappe zehn Zentimeter neben dem Seitenspiegel aufgeschlagen. Das Auto hatte keinen einzigen Kratzer. Jonathan überlegte, ob das nicht Grund genug wäre an eine höhere Macht zu glauben, entschied sich aber angesichts der Zerstörung in der restlichen Siedlung dagegen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wir lieben und wissen nichts
16,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 15.11.2017
Zum Angebot
Wir lieben und wissen nichts
8,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 15.11.2017
Zum Angebot
Wir lieben und wissen nichts
14,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 15.11.2017
Zum Angebot
... denn sie wissen nicht, was sie tun
8,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

... denn sie wissen nicht, was sie tun:Untertitel: Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Italienisch, Kroatisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch Classic Collection / 2-Disc Set Classic Collection Stewart Stern, Irving Shulman, Nicholas Ray

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 30.10.2017
Zum Angebot
Probst, Ingmar: Wissen, Nicht-Wissen und Herrsc...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissen, Nicht-Wissen und HerrschaftswissenReiseberichte aus dem kanadischen Westen 1660-1830Taschenbuchvon Ingmar ProbstEAN: 9783896397485Einband: Kartoniert / BroschiertAuflage: 1. Aufl.Sprache: DeutschSeiten: 580Maße: 231 x 156 x 20 mmAutor: Ingmar

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Diplomatie und Balance - (Im Wissen nichts Neues)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir finden viele Artikel und Sachbücher von hervorragenden und kompetenten Autoren zu allen Themen, die den Ausführungen dieses Buches zugrunde liegen. Es wäre müßig, damit zu konkurrieren oder den Sachverstand dieser Autoren überbieten zu wollen. Kommentare zu aktuellen, spektakulären Ereignissen, vor und nach 2016, sind bewusst auf ein Notwendiges beschränkt und werden ausführlicher den oben nicht namentlich genannten Autoren und den dazu aktuell berichtenden Journalisten überlassen. (Im Wissen nichts Neues) Die Intention ist eher, diese Themen anhand eines roten Fadens miteinander zu verbinden und das Spektrum des Zeitgeschehens mit seinen möglichen Auswirkungen nach 2016, in einer Kurzform, allen daran Interessierten erkennbar und nachvollziehbar zu machen. Eine persönliche Betrachtung der Weltsicht, in der wir zulassen sollten, unsere eigenen Unzulänglichkeiten zu erkennen und diese in einer aufgeklärten Sichtweise, frei von obskuren Ideologien, positiv ändern wollen. Die oberste Prämisse wäre das Erreichen einer Balance aller Lebensbereiche und dies nur alleine mit Hilfe der Diplomatie. Hartmut Lindenthal geboren am 28.02.1944 in Delmenhorst Schulbesuch 1950 bis 1958 in Delmenhorst Berufsausbildung 1958 bis 1961 in Delmenhorst Masch.-Schlosser 1962 bis 1963 in Berlin Masch.-Schlosser 1963 bis 1967 VFW- (Bremen) Berufsbegleitende Techniker- Ausbildung 1964 bis 1968 Bundeswehr W18 1965 bis 1966 Konstrukteur 1967 bis 1968 VFW- (Bremen) Konstrukteur 1969 bis 1983 Linde- Aschaffenburg (Diabetes Typ 1 seit 1983) Konstruktion für die Automobil-Zulieferindustrie von 1983 bis 2009 in selbstständiger Tätigkeit Beratende Tätigkeit seit 2009 Verheiratet seit 1964 (2 erwachsene Kinder)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wenn das Wissen nicht mehr reicht
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind.´´ Albert Einstein Widersprechen sich Glaube und Wissenschaft? Ist es möglich, ein echter Christ und gleichzeitig ein Wissenschaftler zu sein? Und was denken die wichtigsten Denker und Naturwissenschaftler unserer Welt über Gott? Warum wird Gott wieder interessant, wenn das Weltall und seine Bausteine vermessen sind und die Wissenschaft sich auszukennen meint? Wird der wissenschaftliche Mensch zuletzt religiös, wie Max Planck meint, wenn er das Erlebnis der Erkenntnis hat und sich zu seinen Gefühlen bekennt? Denn auch wenn der Glaube in der Naturwissenschaft augenscheinlich keinen Platz hat, sind viele Forscher gläubig. Die Gründe sind so vielfältig, wie die Menschen selbst. Ernst Peter Fischer bietet interessante Einblicke in die religiöse Einstellung großer Wissenschaftler und zeigt, wie ihre Erkenntnisse ihren Blick auf Gott und die Welt prägten. Vom mystischen Atheismus eines Bohr über die kosmische Religiosität eines Einstein bis zur desillusioniert-agnostischen Haltung eines Darwin - in diesem Buch haben alle Meinungen zu Gott und Wissenschaft Platz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Denn sie wissen nicht, was sie glauben
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Brisanz des vorliegenden Buches liegt in der Bestreitung der weitgehend (gerade auch bei ´´progressiven´´ Christen) akzeptierten Prämisse heutiger Kirchen- und Christentumskritik, dass zwar die Kirche mangelhaft sein möge, die Bibel aber als ethisches Fundament unverzichtbar sei. Franz Buggle zeigt, dass der humanitäre Standard des biblischen Gottes hinter dem seiner allermeisten heutigen Anhänger weit zurückbleibt. Seine Diagnose, dass die Bibel als unabdingbare Basis aller christlichen Religiosität gravierende ethisch-humanitäre und psychologische Defizite aufweist, belegt der Autor anhand zahlreicher Stellen aus den alt- und neutestamentarischen Schriften. Ausführlich setzt er sich mit den vielfältigen Rettungsversuchen renommierter theologischer und nichttheologischer Apologeten auseinander und weist ihnen intellektuelle Unredlichkeit im Umgang mit christlichen Glaubensvorstellungen nach. Indem es Gründe und Hintergründe dieses Reflexionsstopps benennt, greift das Werk Buggles weit über eine bloße Bibelkritik hinaus. Es leistet nach dem Urteil eines der bedeutendsten Religions- und Ideoligiekritikers, Prof. Hans Albert, viel umfassender ´´eine ganz ausgezeichnete Analyse der aktuellen religiösen Situation´´. Der führende katholische Psychoanalytiker und Religionspsychologe Albert Görres nannte es ´´die beste Antitheologie, die ich gefunden habe´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot